Mitchell Lee „Mitch“ Hedberg
(1968-2005, US-amerikanischer Stand-up Komiker)

Ich liebe Blackjack,
ich bin nicht vom Spielen abhängig,
ich liebe es lediglich in einem Halbkreis zu sitzen.

Bert Ambrose
(1896-1971, englischer Violinist und Bandleader)

Sie spielen nicht, um zu gewinnen.
Sie spielen,
damit sie am nächsten Tag wieder spielen können.

Francis Bret Harte
(1836-1902, US-amerikanischer Schriftsteller)

Das einzig sichere am Glück ist,
dass es sich ändert.

George Bernard Shaw
(1856-1950, irisch-britischer Dramatiker und Politiker)

Beim Spielen müssen viele verlieren,
damit wenige gewinnen können.

Wilson Mizner
(1876-1933, amerikanischer Dramatiker und Unternehmer)

Zocken ist:
Nichts für Etwas zu erhalten.

Alan Wykes
(1914-1993, Autor, Journalist und professioneller Clubmann)

Spielen ist Kaufen von Hoffnung auf Kredit.

Anne Tyler
(*1941, US-amerikanische Schriftstellerin)

Leute nennen es immer Glück,
wenn man vernünftiger gehandelt hat,
als sie selber.

MAIK M. PAULSEN IN BERLINS GRÖSSTER ZEITUNG

Zum Ende des Jahre ist die B.Z. – Berlins größte Zeitung auf die spannende Arbeit von Maik M. Paulsen als Entertainment-Falschspieler und Hütchenspieler aufmerksam geworden.
Im November 2012 hat die B.Z. mich bei meiner Arbeit im berühmten Berliner close-up-club besucht. Herausgekommen ist ein schöner Artikel zum Thema Entertainment-Falschspiel & Zauberkunst.

Den ganzen Artikel vom 18. Dezember 2012 finden Sie hier.

ENGAGIEREN SIE DEN FALSCHSPIELER MAIK M. PAULSEN!
Erleben Sie das einzigartige mobile Casino.
KONTAKT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.